Der Breul und seine Orte

Das Deutsche Studentenheim verfügt neben den etwa 100 Bewohnerzimmern auch über weitere - nicht nur für Männer - wichtige Räume und Angebote:

Speisesaal

Der Speisesall des Breul

Das Herz des Deutschen Studentenheims ist wohl der Speisesaal. Montags bis freitags gibt es dort von 7:00 Uhr bis 9:00 Uhr Frühstück und von 12:45 Uhr bis 14:00 Uhr Mittagessen. Dies sind die werktäglichen Zeiten, bei denen die Bewohnerschaft untereinander ins Gespräch kommt, was die Hausgemeinschaft enorm stärkt. Die Preise für das Essen sind im Mietpreis inklusive. Um das Abendessen und die Verpflegung am Wochenende kümmert sich jeder Hausbewohner selbst. Zubereitet werden kann dies auf einer der fünf gut ausgestatteten Flurküchen. Hier stehen auch Kühlschränke in ausreichender Zahl zur Verfügung.

Gemütlichkeit

Zum Fernsehgucken oder auch einfach nur so Entspannen empfehlen sich die an den Wünschen der Bewohner orientierten Aufenthaltsräume, auch Knickzimmer genannt. Die gemütliche Hausbar im Untergeschoss des Deutschen Studentenheims bietet einen Ort von Geselligkeit und Austausch. Genau das Richtige nach anstrengenden Studententagen. Auf dem 200er Flur unseres Hauses haben wir eine Sauna, die jedem Bewohner gegen einen Preis von zwei Euro pro Saunagang zur Verfügung steht. Für gesellige Filmabende steht unser Zeitungs- und Beamerraum zur Verfügung, der unkompliziert genutzt werden kann.

Außerdem verfügt der Breul über eine großzügig angelegte Dachterasse und drei kleinere Balkone. Die Dachterasse bietet nicht nur vielfältige Sitzgelegenheiten, sondern auch einen Grill, der im Sommer durchaus dauerhaft genutzt wird und den unbezahlbaren Blick über Münsters Dächern, mit Blick auf die grüne Promenade und die Kirchtürme von St. Martini und St. Lamberti.

Sauberkeit

Der Breul verfügt über zwei Waschräume mit Waschmaschinen, die den Bewohnern zur kostenlosen Nutzung bereitstehen. Nach dem Waschgang kann die Wäsche im Trockenraum aufgehängt werden.

Neben dem eigenen Waschbecken im Zimmer stehen die Sanitären Anlagen auf den Fluren zur Verfügung. Diese werden täglich von der Hauswirtschaft gereinigt. Gerade als Männerwohnheim hat der Breul auf fast allen Fluren auch eine Damentoilette für Gäste.

Lernen und Zusammenleben

Als Studentenwohnheim sieht sich der Breul verpflichtet, auch den Lernerfolg der Studenten zu unterstützen. Zwei Lernräume stehen den Bewohnern zum stillen Lernen bereit. Auf den respektablen Umgang mit allen gemeinschaftlich genutzten Räumen im Haus ist selbstverständlich ständig zu achten.